Glück, Coaching München Kontakt, psychologische Beratung

Können Sie Glück?

Die etwas andere psychologische Begleitung

Uli Buchner, Psychologe München München, Coach München Kontakt

Einen wunderschönen guten Tag. Lassen Sie mich kurz vorstellen - mein Name ist Uli Buchner und ich bin Diplompsychologe.

Ich bezeichne mich gerne als „etwas anderen Psychologen“, weil sich mein Vorgehen sehr unterscheidet von dem der üblichen Psychotherapie, wie sie in Deutschland angeboten wird.

Psychologe München, Uli Buchner, Coaching München

Worin bestehen die Unterschiede?

1: Ich besitze keine Praxis!

Eine Praxis kostet Miete, deren Kosten ich erst einmal herein arbeiten muss.

Meine Klienten und ich benötigen für unsere gemeinsame Arbeit zwei Stühle - mehr nicht. Manchmal benötigen wir nicht einmal das, wenn wir etwa raus ins reale Leben gehen - bei verschiedenen Ängsten etwa.

Ich komme zu Ihnen nach Hause! Das hat den Vorteil, dass Sie Ihre neuen Erfahrungen direkt in Ihrem gewohnten Umfeld machen können - und sie nicht erst von der Praxis nach Hause transferieren müssen (Stichwort: Konditionierung). Sitzungen am Abend, an den Wochenenden und an Feiertagen sind ebenfalls möglich.

Lebens-Beratung München, Psychologe München, Uli Buchner

2: Ich mache keine 50-Minuten-Sitzungen!

Eine Sitzung dauert so lange, wie sie dauert!

Nach 50 Minuten ist man häufig gerade mal mittendrin in einem Thema und dann einfach aufzuhören, halte ich für kontraproduktiv.

Meine Sitzungen dauern in der Regel 90 Minuten, es können aber auch mal dreieinhalb Stunden sein.

Das hat meiner Erfahrung nach den Vorteil, dass sich Fortschritte und Erfolge  viel schneller einstellen, wenn man nach 50 Minuten nicht immer wieder „von vorne“ anfangen muss.

(1 und 2 gehören etwa in Dänemark zum üblichen Vorgehen.)

Ich biete ebenfalls Sitzungen am Abend, am Wochenende und an Feiertagen an.

Psychotherapie ohne Kranken-Kasse Kontakt, Uli Buchner München, Coaching München Kontakt

3: Ich stehe der „normalen“ psychotherapeutischen Situation in Deutschland sehr kritisch gegenüber.

 

Die immer mehr zunehmende Psychologisierung der Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten zeigt trotz ihrer gegenteiligen Behauptung eine zunehmende Stigmatisierung von so genannten psychischen „Störungen“, die zu allererst dazu dienen, den Psychotherapeuten immer größer werdende Möglichkeiten von Einkünften zu gewährleisten.

 

Ein Beispiel:

Im DSM-V (das ist - vereinfacht gesagt - das Diagnosesystem, mit dem psychische Störungen klassifiziert und eingeordnet werden) steigt die Zahl der psychischen Erkrankungen mit jeder Neuerscheinung.

Wer mehr als ein paar Wochen nach dem Tod seines Lebenspartners immer noch trauert, gilt als psychisch krank.

Was früher „himmelhochjauchzend - zu Tode betrübt“ hieß - und was wir alle zumindest von unserer eigenen Pubertät her kennen - nennt sich heute „bipolare Störung“.

Von daher ziehe ich die Existenz von psychischen Störungen im Allgemeinen in Zweifel. Das, was die Psychologie darunter versteht, gehört für mich zum Leben eines Menschen dazu. Uns allen geht es mal besser und mal schlechter - das macht das Leben mit aus. Wir alle haben unsere Macken! Sind wir deswegen schon „gestört“?

Solange wir selber und / oder unsere Umwelt nicht unter unseren Macken leidet, sehe ich darin kein Problem.

Psychotherapie ohne Krankenkasse, Psychotherapie München Kontakt,

Ärzten wird immer wieder nachgesagt, sie würden sich für „Halbgötter in weiß“ halten. Ich denke, dass sich auch Psychologen und Psychotherapeuten zunehmend dieser Gefahr aussetzen. Oftmals vergessen sie einfach, dass nicht die Klienten für sie da sind, sondern sie eine Dienstleistung an ihren Klienten erbringen. Das führt häufig zu einer Umkehr der Machtverhältnisse - hier Therapeuten-Herr - und da der Klienten-Knecht.

 

Ich selber verstehe mich auch nicht als „Heiler“, sondern als psychologischer Wegbegleiter oder Taxifahrer, der sein Spezialwissen zum Wohle der Klienten einsetzt und es ihnen auch weitergibt, d.h. ich erkläre, was ich warum tue.

Lebens-Hilfe München Kontakt, psychologische Beratung, Uli Buchner, Home-Treatments

Mein Vorgehen baut dabei auf drei Säulen und ihren psychologischen Methoden auf.

 

A: Die existenzielle Psychoanalyse Jean-Paul Sartres.

Sie hat nichts mit den Psychoanalysen Freuds, Adlers, Jungs, Kernbergs oder neueren Varianten dazu zu tun.

In ihr geht es um die ursprüngliche Stellung des Ichs dem gesamten Sein gegenüber und um die Geschichte des Entscheidungsbaumes, den eine Person im Laufe ihres Lebens für sich gewählt hat.

Umgang mit Stress München, Lebens-Hilfe München Kontakt, Coaching München Kontakt

B: Reparenting

„Parents“ sind im Englischen die „Eltern“, etwas frei übersetzt könnte man reparenting also als Wieder- oder Neu-Erziehung übersetzen. Gemeint ist damit neben der allgemeinen und besonderen unbedingten Wertschätzung der Klienten eine Art Neu-Strukturierung seiner Glaubensmuster.

Beispiel: Vom: „Ich glaube, ich bin nur etwas wert, wenn ich Arbeit habe“ zu „Ich bin per se ein wertvoller Mensch.“

Früher gelernte oder sozialisierte Glaubensmuster haben Einfluss auf unsere (Selbst-)Wahrnehmung, können aber verändert werden.

psychologische Beratung München, Psychotherapie München ohne Kranken-Kasse

C: Das therapeutische „Handwerkzeug“:

Ich wende Techniken aus folgenden Psychotherapie-Formen an: Klientenzentrierter Gesprächstherapie nach Rogers, Kognitiver Verhaltenstherapie, Neurolinguistisches Programmieren (NLP), Rational-Emotive Therapie (RET),  Schematherapie, Gestalttherapie, Transaktionsanalyse, Hypnotherapie, Logotherapie, Psychodrama, Provokative Therapie, Autogenes Training. All diese psychologischen Techniken wirken in den meisten Fällen vor allem dann, wenn das „Grundgerüst“ einer Therapie - die Beziehung zwischen Klient und Therapeut - funktioniert. Dies sicherzustellen, ist meine Aufgabe als psychologischer Therapeut, psychologischer Berater und Coach.

Gerne erkläre ich, warum ich welche Technik anwende und wie sie funktioniert - außer vielleicht bei bestimmten Hypnose-Techniken.

Als kleine Einführung in die Thematik der Psychotherapie empfehle ich mein Buch „Wenn Irre Irrenärzte werden - Hinter den Kulissen der Psychotherapie“.

Uli Buchner - Wenn Irre Irrenärzte werden. Hinter den Kulissen der Psychotherapie Uli Buchner - Die existentielle Psychoanalyse Jean-Paul Sartres

Kosten

Lebens-Beratung München, Psychotherapie München, Psychologe ohne Kranken-Kasse München

Ich arbeite grundsätzlich NICHT mit Krankenkassen zusammen - gerne erkläre ich die Gründe dafür persönlich.

Das Erstgespräch ist kostenlos. Jede weitere Sitzung (wie gesagt - egal, wie lange sie dauert) kostet € 150,-.

Dabei gibt es verschiedene Abrechnungsarten: psychologische Therapie, psychologische Beratung und Coaching (auch Supervision), welche sich nur juristisch unterscheiden, nicht aber in der Art des Vorgehens des Therapeuten. Eine psychologische Beratung kann dabei auch nur aus einer einzigen Sitzung bestehen. Ein Coaching (etwa „Zeitmanagement“ oder „Kommunikationstraining“) kann meist von der Steuer abgesetzt werden und kostet so im günstigsten Fall eigentlich gar nichts.

Sie entscheiden, was auf der Rechnung steht...

 

Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

 

Kontakt: Tel.: 0160 / 14 40 750

Bitte sprechen Sie mir auf die Mailbox, ich rufe Sie schnellstmöglich zurück.

 

Dipl.-Psychologe Uli Buchner

Glück lernen München, Therapie München, Coaching München Kontakt Dipl.-Psych. Uli Buchner mit Hunden

Uli Buchner, Ziebelandstraße 21, 80799 München

webdesign by elon-design